Chinakohlrolle mit Sauerkraut gefüllt

Chinakohlrolle mit Sauerkraut gefüllt

Diese Kohl-Sushi-Rollen erfrischen Köper und Geist und eigen sich besonders für ganz heiße Sommertage!

Schnell und einfach kommt man zu diesem leckeren Fingerfood, in dem man Chinakohl-Blätter in kochendem Wasser (mit einer Prise Salz) blanchiert und danach kurz abschreckt.
Die Blätter werden dann auf eine Sushi-Babusmatte gelegt, sodass jeweils ein Endes des Strunkes nach rechts und nach links abwechselnd zeigt.

Als Füllung eignet sich Sauerkraut, in Stifte geschnittene Salatgurke oder auch Takuan-Pickles (Reiskleie-Rettich Pickles).
Hier wurde Sauerkraut verwendet. Uns bekommt ein Demter-Sauerkraut am besten, das recht reif und nicht zu frisch ist. Dieses kann man kurz wässern und abseihen, damit es nicht zu sauer schmeckt.
Es wird auf die Kohlblätter gelegt und eingerollt und dann die Rolle mit der Bambusmatte senkrecht etwas ausgedrückt, da von Sauerkraut und Kohlblättern viel Flüssigkeit vorhanden ist.

Die zusätzlich verwendeten Shiso-Blätter sind kein Muss, aber geben den Rollen noch eine besondere Note. Da sie sehr intensiv im Geschmack sind, werden nur dünne Streifen eingelegt.

Die langen Rollen schneidet man dann in ca. 4-5 cm Lange Stücke und serviert sie senkrecht stehend.

Sie können auch gerne nach Lust und Laune eigene Kreationen schaffen! Notfalls kann man die Kohlblätter auch von der Füllung trennen und so essen.